zur ReservierungK prijavi

Vortrag / Predavanje Kursnummer / Številka: E-226/2022 Bereich / Kategorija: Gesellschaft / Družba KursleiterIn / Vodja tečaja: Ao. Univ.-Prof. Dr. Franz Glaser Kontakt: Kopeinig Jože

Frühchristliche Mosaiken in Ravenna

Vortrag mit Bilddokumentation

Die Ereignisse der Völkerwanderungszeit spiegeln sich in den Mosaiken der frühchristlichen Sakralbauten in Ravenna. Der Vorstoß der Westgoten nach Italien führt im Jahr 402 zur Verlegung der weströmischen Kaiserresidenz aus Mailand nach Ravenna. Die Kaisertochter Galla Placidia lässt in Ravenna ihr Mausoleum an der Heiligkreuzkirche (S. Croce) mit Mosaiken und Marmor ausstatten.

Der Ostgotenkönig Theoderich zieht im Jahr 493 in die Hauptstadt Ravenna ein und wird nach der Ermordung König Odoakers der Herr über den verbliebenen Teil des weströmischen Reiches. In Ravenna lässt er seine


Palastkirche mit 12.000 Quadratmetern Wandmosaiken ausstatten. Nach dem Sieg des oströmischen Kaisers Justinian I. über die Ostgoten, werden die Darstellungen gotischer Würdenträger aus den Mosaiken entfernt. Die Rundkirche San Vitale lässt Kaiser Justinian I. mit prachtvollen Mosaiken ausstatten und stiftet mit seiner Gemahlin das goldene liturgische Gerät.

Im byzantinischen Reich wurde im achten Jahrhundert ein Bilderverbot erlassen und die Mosaiken sollten auch in Ravenna zerstört werden. Die Bewohner/innen von Ravenna revoltierten und retteten damit ein Weltkulturerbe: UNESCO-Weltkulturerbe seit 2013.

Katoliški dom prosvete - Katholisches Bildungshaus A-9121 Tainach/Tinje Probsteiweg/Proštijska pot 1

zur ReservierungK prijavi

Vortrag / Predavanje Kursnummer / Številka: E-226/2022 KursleiterIn / Vodja tečaja: Ao. Univ.-Prof. Dr. Franz Glaser Kontakt: Kopeinig Jože

Beitrag€ 10,00

Teilnehmer / Udeležencev max./maks.: 50 min.: 5

zur ÜbersichtK pregledu